Through Momentum
Konzeption, 3D Visualisierung und VR implementation für eine kinetische und interaktive Installation
In Kooperation mit ZHdK Interaction Design und Lucid für Volvo Art Session 2017

Die Installation bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Mensch und Mobilität und Digitalität und materialisiert eine digitale umhüllende Umgebung, welche das moderne Automobil reflektiert. Through Momentum besteht aus 48 reaktiven zylinderförmigen Lichtmodulen, welche im Ruhezustand einen schwebenden Kubus darstellt. Beim Herantreten an den Kubus bewegen sich die Lichtmodule parallel zum Besucher und passt sich seiner Distanz an. Die Installation ist der Ausdruck der Faszination für das Digitale und soll durch seine Magie die Besucher der Volvo Art Session in seinen Bann ziehen und inspirieren.

Ausstellungsort Schiffbau
Projektdauer 1 Monat



WEITERE PROJEKTE

ZURÜCK NACH OBEN